[Rezension] Die Dreizehnte Fee. Entschlafen

Die Dreizehnte Fee. Entschlafen – Julia Adrian

Verlag: Drachenmond Verlag | Seiten: 220
Preis: eBook 3,99€ | ISBN: 9783959912334
Erschienen: 2016

Klappentext
Die Königin der Feen steht einem neuen Feind gegenüber, der noch mächtiger scheint als alle Schwestern zusammen. Es gibt nur einen Weg, ihn aufzuhalten: Lillith muss ihre Kräfte zurückerlangen und zu dem werden, was sie am meisten fürchtet. Doch wer ist wirklich Freund und wer ist Feind? © Julia Adrian

Meine Meinung
Zum dritten und leider letzten Mal bin ich nach Pandora gereist und habe Lilith auf ihren letzten Seiten begleitet. Was ich bei der Lektüre erlebt habe, war sehr überraschend und hat mich einfach verzaubert. Von allen drei Büchern hat mir “Entschlafen” wirklich am besten gefallen. Denn jetzt macht alles Sinn: der Hexenjäger, der Mogul, Pandora usw.

In diesem Band kann man richtig gut erkennen, welche Wandlung Lilths Figur im Laufe der Geschichte durchgemacht hat. Sie ist nun die Frau geworden, die sie sein sollte: reif, gewissenhaft und stark. Neben Liliths Wandlung hat mich vor allem die unerwartete und zauberhafte Wendung ohne Worte gelassen. Das hätte ich wirklich nicht erwartet. Jetzt ergibt wirklich alles einen Sinn, und was für einen! Ist es nicht das, wovon jeder Bücherwurm träumt? Chapeau an die Autorin für diese Idee, diese Geschichte, diese einmalige Welt. Was gäbe ich nicht dafür, um selbst einmal dort zu sein.

Es ist wirklich schade, dass diese Geschichte ein Ende gefunden hat; wobei ich es nicht bedauere welches Ende sie gefunden hat. Es hätte kein passenderes geben können. Ein Finale, das jedem Bücherwurm das Herzchen erwärmt.

Mein Fazit
Für alle Märchenliebhaber und Menschen, die fest daran glauben, dass Geschichten viel mehr sind, als nur Worte zwischen zwei Buchdeckeln. Ich kann euch diese Buchreihe wärmstens empfehlen. Ihr werdet es nicht bereuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.