[Montagsfrage] Jahresrückblicke?

Neues Jahr, neue Montagsfragen – so lautet auch auf diesem Blog das Motto! Ich freue mich schon auf all die interessanten Fragen, die mich 2018 so erwarten 🙂 Ihr auch? Ich hoffe doch! Also los geht’s mit der ersten Montagsfrage 2018:

Hast du einen Jahresrückblick 2017 verfasst oder interessiert dich das eher weniger? Wenn ja, was magst du daran?

Ja, ich habe für 2017 einen Jahres- bzw. Leserückblick verfasst (Klick mich!). Bereits für 2016 habe ich das gemacht. Damals dachte ich mir, wenn das alle machen, dann mache ich das auch 😀

Dieses Jahr habe ich ihn geschrieben, weil es eine schöne Möglichkeit ist, sich nochmal mit der Leseliste auseinanderzusetzen, über die Highlights nachzudenken und vielleicht nochmal abzuwägen. Aber nicht nur, der Jahresrückblick bietet Platz über das nachzudenken, was man mit seinem Blog erreichen möchte, ob man glücklich ist mit dem was man da so treibt. Es ist ein Platz für Selbstkritik und Eigenlob.

Viele setzen sich in ihren Rückblicken oft buchige Vorsätze für das neue Jahr. Das klappt bei mir weder im privaten Leben noch auf meinem Blog. Also habe ich diese Komponente für dieses Jahr rausgelassen.

Habt ihr einen Jahresrückblick geschrieben? Haltet ihr so einen Rückblick für ein notwenidges Übel oder setzt ihr euch gerne mit dem vergangenen Jahr auseinander?

Eure Wiebke

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen? Ich freue mich über eine Bewertung
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.